Erstkommunion 2022

Eingeladen zur Vorbereitung auf die Erstkommunion sind alle Kinder des 3. Schuljahres und auch die Kinder, die sich in dem entsprechenden Alter befinden, aber noch nicht im dritten Schuljahr sind, sowie ältere Kinder, die sich jetzt entschließen, zur Erstkommunion zu gehen.

Die Elternbriefe mit einer Einladung zum Informationsabend wurden verschickt, um mit den Eltern über den Ablauf der Erstkommunionvorbereitung ins Gespräch zu kommen und das Anmeldeverfahren zu erläutern.

Die Termine der Erstkommuniongottesdienste im Jahr 2022 stehen zurzeit noch nicht fest, werden aber an den späteren Elternabenden bekannt gegeben. Neben dem Informationselternabend im Oktober wird es drei Anmeldetermine geben, jeweils einer an den drei Kirchorten Heilig Geist, Sankt Franziskus und Heilig Kreuz. Darüber hinaus findet ein Elternabend im Februar 2022 sowie ein weiterer Elternabend im April 2022 statt.

Das Katechesenteam hat ein neues Konzept für die Gruppenstunden erarbeitet, das in der Umsetzung auch von der Anzahl der Kinder abhängt, die zur Erstkommunion angemeldet werden. An den Elternabenden nach der Anmeldung werden die Bausteine im Einzelnen und mit ihren Terminen präsentiert. Falls Sie keine Einladung erhalten haben, Ihr Kind aber zur Erstkommunion anmelden möchten, kommen Sie gerne zum Informationsabend dazu.

Viele Grüße Michael Thon und Dunja Martin

Das neue Konzept aus 7 Bausteinen

In den Vorjahren haben wir die Erstkommunionkinder eine längere Zeit in kleinen Gruppen durch regelmäßige, von Katechetinnen und Katecheten gestaltete Gruppenstunden auf die Feier der Erstkommunion vorbereitet. Durchschnittlich gab es 14 Termine an einem festgelegten Nachmittag in der Woche. Hinzu kamen zentrale Gottesdienste und Aktionen. Nun hat sich in den letzten Jahren der Schulalltag verändert und durch die Berufstätigkeit der Eltern bleiben Kinder oft lange in der Schule. Freie Nachmittage, an denen Gruppenstunden besucht werden könnten, gibt es oftmals nicht mehr oder sind schwer zu finden, um allen Interessen gerecht zu werden.

Deshalb haben wir uns für ein Bausteinmodell entschieden, das die Vorbereitung auf die Erstkommunion nicht nur auf die Kinder konzentriert, sondern sich auch an die Familien wendet. So wird diese Zeit zu einem gemeinsamen Erlebnis und schafft Momente der Erinnerung an eine ganz besondere Zeit. Vielleicht ist es auch für die anderen Familienmitglieder eine neue Erfahrung von Gemeindeleben und ein Wiederentdecken des eigenen Glaubens.

  • Baustein 1: Wahl-Projekt

Jedes Kind entscheidet sich - gerne auch gemeinsam mit einer Freundin oder einem Freund - für ein Wahl-Projekt. Dies kann das Krippenspiel oder Sternsingen sein, die Teilnahme am Kinderbibelabend oder die Gestaltung eines Ostergartens, die Mitwirkung beim Musizieren der Kirchortbands oder auch ein gemeinsamer Nachmittag mit Pfarrer Kaleth und anderen Kindern. Gemeindeleben ist vielfältig und jeder darf seine Talente frei einbringen. Daher kann Ihr Kind seine Kirche vor Ort so miterleben und mitgestalten, wie es sich am besten aufgehoben fühlt.

  • Baustein 2: Kirchenerkundung

Die Kinder aus den jeweiligen Kirchorten erkunden zu Beginn der Erstkommunionvorbereitung ihre Kirche vor Ort. Mitglieder der Kirchorte sowie Katechetinnen und Katecheten begleiten die Kinder und am Ende der Kirchenerkundung wird gemeinsam mit dem Musikteam des Kirchorts das Mottolied gesungen.

  • Baustein 3: Vier WEG-Gottesdienste (pro Gottesdienst ein Thema)

Die vier thematischen WEG-Gottesdienste finden jeweils in der Kirche statt, in der auch die Gruppenstunden abgehalten werden. Maximale Dauer je WEG-Gottesdienstes: 1 Stunde. Eltern können am vierten Weggottesdienst gerne teilnehmen.

  • Baustein 4: Familien-Aktionstage

Als Familie gemeinsam religiöse Erfahrungen machen steht im Mittelpunkt der Familien-Aktionstage. Sie finden i.d.R. an einem Samstagvormittag statt und stehen im Zeichen gesellschaftlich verantwortungsvollen Handelns. Familien-Aktionstage können Sie aber auch mit ihren Kindern zu Hause erleben. Ein Familienbuch begleitet Sie dabei mit vielen Anregungen und wir haben Katechesen vorbereitet, die sie gemeinsam zu Hause anschauen können.

  • Baustein 5: Drei Aktionen

Drei Aktionen führen die Kinder in das Gemeindeleben ein und vermitteln den Glauben in einer kindgerechten Form:

  1. Wiederentdeckung der Taufe in der Tauferinnerungsfeier
  2. Erfahrungen zum Thema „Schuld, Umkehr, Versöhnung“ mit Feier der Versöhnung und dem gemeinsamen Gestalten der Kommunionskerze im Rahmen von Baustein 4
  3. Erlebnis der Auferstehung mit 4 Angeboten Palmzweigbinden zum Palmsonntag Gründonnerstag: Das letzte Abendmahl Karfreitag: Familienliturgie Ostersonntag: Auferstehungsfeier
  • Baustein 6: Zentrale Gottesdienste

Es finden in der Vorbereitungszeit vier zentrale Gottesdienste statt:

  1. Auftaktgottesdienst zum 1. Advent in der Heilig Geist Kirche mit allen Erstkommunionkindern der drei Kirchorte
  2. Tauferinnerungsfeier im Rahmen von Baustein 5
  3. Dankgottesdienst als Abschluss des Feier der Versöhnung im Rahmen von Baustein 5
  4. Ostergottesdienst im Rahmen von Baustein 5
  • Baustein 7: Das Fest der Erstkommunion und Dankgottesdienst

Die Erstkommunion findet je nach Anzahl der angemeldeten Kinder und der Pandemiesituation im kommenden Jahr voraussichtlich in mehreren Feiern statt. Näheres hierzu erfahren Sie in den Elternabenden. Ein zentraler Dankgottesdienst mit allen Kindern des Jahrgangs und allen drei Kirchorten findet nach der letzten Erstkommunionfeier statt. Der Termin hierzu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir hoffen, dass wir mit diesem neuen Konzept eine Willkommenskultur für die Kinder und ihre Familien gestalten können und die Katechesen so mehr Ausdruck von Lebendigkeit und Gemeinschaft vermitteln. Wir möchten bewusst die Bedeutung der Freiwilligkeit und Einladung an die Familien hervorgehoben, ihr Erstkommunionkind in dieser Zeit zu begleiten. Als Eltern können Sie an den Angeboten teilnehmen, es gibt jedoch keinen Zwang.

Um die Kinder bestmöglich vorzubereiten, gibt es für sie ein kleines Pflichtprogramm: die Vorbereitung auf die Erstkommunion umfasst 9 Vorbereitungstermine und 1 Wahl-Projekt. Drei dieser Termine binden die Familien fest ein, an drei weiteren Terminen besteht das Angebot eines gemeinsamen Erlebens mit den Kindern. Eine freiwillige Familienaktion steht zudem im Zeichen der Solidarität mit hilfsbedürftigen Menschen unserer Gesellschaft.

Sprechen Sie uns bitte jederzeit an, wenn Sie Rückfragen zu unserem neuen Konzept mit seinen 7 Bausteinen haben.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit Ihnen.

Selbst gestaltetes Kreuz zur Erinnerung an die Erstkommunion

Das Kreuz ist für uns Christen das wichtigste Zeichen. Es ist unsere Verbindung zu Jesus. Und weil jede Verbindung zu Jesus einzigartig ist, soll auch das Kommunionkreuz unserer Kinder einzigartig sein. So wie jedes Kind seinen Glauben gestaltet, darfst es auch dieses Kreuz gestalten. Hierfür bekommen alle Erst-kommunionkinder zu Beginn der Vorbereitung zuerst ein hübsches, aber noch ganz einfaches Holzkreuz. Wir laden ein, mit uns gemeinsam in den Familiengottesdiensten und vielen anderen Gelegenheiten der Vorbereitung, das Holzkreuz durch die Farben der Glassteine bunt und lebendig werden zu lassen. So bunt und lebendig, wie das Leben und unser Glaube ist.

Monatliche Familienmessen feiern in allen drei Kirchorten das Leben in kirchlicher Gemeinschaft mit der „Sonntags-Gemeinde“. Die ganze Familie und Freunde sind eingeladen, die Familienmessen für sich zu entdecken. Bei jedem Besuch gibt es zwei bunte Glassteine, die auf das Holzkreuz aufgeklebt werden können. Die Kinder bringen es daher zu jedem Gottesdienst mit und legen es ganz nach vorne auf den Altar - so ist es Teil unserer Gemeinschaft. Nach dem Gottesdienst kommen die Kinder mit ihrem Kreuz in die Sakristei, dort warten die bunten Glassteine auf ihre Entdecker.

Ideen zur Gestaltung des Kommunionkreuzes: